::  Nachrichten  ::  Kontakt  ::  Presse & Info  ::  Impressum  ::
VeranstaltungenPartnerKulturschaffendeÜber unsMitglied werdenLogin
 













  
  Im linken Bereich unserer Homepage finden Sie die aktuellsten Nachrichten aus und über unseren Hagener Kulturring.
Im Archiv finden Sie zeitlich geordnete vergangene Informationen die nun weniger aktuell sind aber doch eine Wichtigkeit in der Information besitzen.


Zurück zur Nachrichten-Übersicht


Nachricht von Sonntag, 05.09.2010,  - 07.49 Uhr

Hagener Kulturring vergibt den Kulturring-Preis Musik an Roland Voit

Am 05.09.2010 wurde Roland Voit im Rahmen eines seiner Konzerte der Kulturring-Preis Musik verliehen. Die Laudatio hielt der Vorsitzende des Vorstands des HKR, Siegfried Piotrowski, die sie hier im originalen Wortlaut nachlesen können:


Musiker und Diener der Musik zu sein ist kein Beruf - es ist eine Lebensweise.

(Isaak Stern)


Roland Voit wurde am 24. April 1957 in Dortmund geboren.
Im Alter von 6 Jahren nahm er ab 1963 Klavierunterricht. Er wurde 1. Preisträger bei "Jugend musiziert". Orgelunterricht folgte 1967, sein C-Examen legte er 1969 ab.

Nach seinem Abitur 1975 am Albrecht-Dürer-Gymnasium in Hagen studierte er an der staatlichen Hochschule für Musik in Köln bei Professor Viktor Lukas Orgel, bei den Professoren Weinrebe und Degenhardt Klavier und, im Nebenfach, bei Mechthild Rohrmus Harfe.
1979 wurde er Dipl.-Päd. Orgel, 1980 Dipl.-Päd. Klavier und die künstlerische Reifeprüfung Orgel legte er 1980 bei Professor Lukas ab.

Während des Studiums arbeitete er als Korrepetitor im Collegicum Musicum der Universität Köln unter Universitätsmusikdirektor Professor Dr. Dieter Gutknecht.
Noch während seines Studiums erhielt Roland Voit 1976 seinen ersten Lehrauftrag an der Musikschule der Stadt Hagen, verbunden mit einem Unterrichtspraktikum beim damaligen Schulleiter Professor Fritz Emonts.
Seit seinen Examina arbeitet Roland Voit hauptamtlich an dieser Schule, die heute "Max-Reger-Musikschule der Stadt Hagen" heißt und unterrichtet Klavier, Kirchenorgel, Harfe, aber auch Theorie und vorberufliche Fachausbildung.
1993 begab sich Roland Voit im Rahmen seiner Lehrtätigkeit auf das Spezialgebiet des Behindertenunterrichts. Sonderpädagogik unterrichtet er neben den üblichen Aufgaben und Konzerten. Im weiten Umkreis einmalig ist das ungewöhnliche Element des sonderpädagogischen Unterrichts an der Kirchenorgel.
Nachdem es fast keine Literatur und kein Unterrichtsmaterial für diese Art des Unterrichts gab, schrieb er selbst Klavierschulen für behinderte Spieler "5+6=12?", "OTTO", "ANNA + ICIMIXI", "Die Königin - in Begleitung ihres Herrn Gemahls". Eine weitere ist in Vorbereitung, der nächste Band wird "Verrückte Hände" heißen.
Zwei Fachbücher, nämlich "Behinderte musizieren gern" und "Semir spielt Klavier", stammen ebenfalls aus seiner Feder.

Roland Voit ist als Dozent im Auftrag der evangelischen Landeskirche und der Bischöflichen Kirchenmusikschule Essen zugelassen.
Internationale Meisterkurse Klavier und Dirigieren folgten 1997 sowie 2005 und 2007.

Seit 1969 war Roland Voit als Organist innerhalb der Gemeinde der Lutherkirche tätig, an der Lutherkirche selbst ab 1976, zum Kantor dort wurde er im Februar 1986 ernannt. Bis 1995 war er Organist und Kantor an der Lutherkirche, 1996 bis 2007 an der Matthäuskirche und seit 2007 wieder an der Lutherkirche in Hagen.

Seine Orgelmatineen haben ihn weit über die Grenzen Hagens bekannt gemacht. Von 1978 bis 1982 waren es 150 Veranstaltungen. Nach einer längeren Pause folgte in der Lutherkirche 1993-1994 ein Zyklus von Konzertgottesdiensten. Die Matineereihe setzte sich seit 1994 in der Lutherkirche mit den Veranstaltungen 151 bis 162 fort. Daran schlossen sich die Veranstaltungen 163 bis 300 in den Jahren 1996 bis 2007 in der Matthäuskirche und ab September 2007 wieder in der Lutherkirche die Matineen 301 bis 337 an.

Viele Sonderveranstaltungen wurden in Kooperation mit dem Hagener Kammerorchester unter Fritz-Werner Körfer durchgeführt.
Fritz-Werner Körfer gründete 1948 das Hagener Kammerorchester, dessen Dirigat er von 1968 bis 2006 selbst übernahm. Körfer war zugleich bis 2008 Vorsitzender und bis zu seinem Tod 2009 Ehrenvorsitzender des Hagener Kulturrings e.V.
Als Kooperationsveranstaltungen besonders bekannt sind die traditionellen "Festlichen Tage barocker Musik", die zuletzt 2008 unter der Leitung von Annette Lucas und Roland Voit in der Lutherkirche veranstaltet wurden.

Nicht unerwähnt dürfen die internationalen Orgel- und Klavierabende bleiben, die Roland Voit in vielen Ländern veranstaltet hat. In Japan, den U.S.A., Finnland, Spanien, Dänemark, Israel, Südafrika und vielen anderen Staaten spielte er seit seinem Studium; so beispielsweise in Istanbul oder im Dom zu Moskau, in der Philharmonie St. Petersburg oder im Weltfriedensdom zu Hiroshima, im Kulturpalast zu Sofia oder bei Orgelfestspielen auf Teneriffa.

Aufgrund und in Würdigung seiner kulturellen Leistungen für unsere Stadt und weit über Hagen hinaus erkennt der Hagener Kulturring e.V. Roland Voit den Kulturring-Preis Musik zu.

Gegeben zu Hagen am 5. September 2010

Siegfried Piotrowski
als Laudator


Artikel drucken Kommentar schreiben (5) Artikel empfehlen

Zurück zur Nachrichten-Übersicht